Wirtschaftsforum

Wirtschaftsforum  Fricktal 2019: Zu Gast bei Novartis in Stein

Impressionen

Rund zweihundert Personen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft trafen sich am 5. September 2019 zum Wirtschaftsforum Fricktal bei Novartis in Stein. Das Programm zum Thema «Daten – Treibstoff der digitalen Welt» stiess auf grosses Interesse.

Christian Fricker, Präsident Fricktal Regio und Eric Ammann, Mitglied der Standortleitung Novartis Pharma Stein AG, eröffneten das Wirtschaftsforum. Eric Ammann gab einen kurzen Einblick in die Tätigkeiten der Novartis und in den Standort Stein. Seit 1957 ist Stein ein wichtiger Produktions-Standort von Novartis, an welchem neben festen und sterilen Formen neu auch ein Werk für Zell- und Gentherapien aufgebaut wird. Als erste Referentin zum Thema Daten startete Regula Ruetz, Direktorin metrobasel. Aus globaler Sicht ging sie auf Datennutzung und Datenhoheit ein und zeigte eindrücklich Unterschiede zwischen den USA, Europa und China auf. «Daten sind das Erdöl des 21. Jahrhunderts», hielt sie in ihrem Referat fest. «Sie sind Treiber für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen». Marc Ruef, Mitinhaber scip AG, gab anschliessend einen Einblick in den digitalen Untergrund. Der Spezialist für Cyber Security entführte die Zuhörerinnen und Zuhörer ins Darknet. Dabei zeigte er auf, wie Systeme beeinflusst werden können und welche Motive dahinterstecken. Anhand der personalisierten Zell- und Gentherapie zeigte schliesslich Dorothea Ledergerber, Projektleiterin für Zell- und Gentherapie bei Novartis in Stein, den Umgang mit Daten konkret auf. Die Zell- und Gentherapie wurde in den letzten Monaten am Standort Stein neu aufgebaut und wird weiter ausgebaut. Aktuell sind 130 Mitarbeitende in diesem Bereich tätig. In ihrem Referat hielt Dorothea Ledergerber fest: «Unsere Mitarbeitenden sind so nahe am Patienten wie noch nie.». Novartis arbeitet direkt mit dem Blut, welches den Patienten in der Klinik entnommen, nach Stein transportiert, dort genetisch verändert und anschliessend wieder in der Klinik verabreicht wird. Bei solchen personalisierten Therapien, die unter anderem gegen Leukämie eingesetzt werden, ist der Umgang mit persönlichen Daten ein wichtiges Thema. Zum Schutz der Patienten verfügt der Produktionsstandort nur über die tatsächlich zur Herstellung nötigen Daten. Der persönliche Kontakt mit dem Patienten erfolgt lediglich in den Spitälern. Der Persönlichkeitsschutz der Patienten kann so gewährleistet werden.

Wir danken Novartis herzlich für die Gastfreundschaft und den offerierten Apéro Riche. Ebenso danken wir unseren Sponsoren und allen Teilnehmenden am Wirtschaftsforum 2019.

Programm Wirtschaftsforum 2019

Die Präsentationen:

Regula Ruetz – Datennutzung und Datenhoheit im internationalen Vergleich

Marc Ruef – Cybercrime: Einblick in den digitalen Untergrund

Das Wirtschaftsforum in den Medien:

Fricktal24 – Wirtschaftsforum zu Gast bei Novartis

fricktalinfo – Wirtschaftsforum zu Gast bei Novartis

NFZ – Daten sind der Treibstoff der digitalen Welt

AZ – Cybersicherheit ernst nehmen

Badische Zeitung – Maßgeschneiderte Krebstherapie

NFZ, 29.8.19, Vorschau und Interviews mit Eric Ammann und Dorothea Ledergerber, Novartis

 

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren:

Partner Wirtschaftsforum Fricktal 2019

 

 

 

A Sponsor

 

B Sponsoren 

 

C Sponsoren

Ackermann + Wernli AG, Aarau •  NEUE AARGAUER BANK AG, Rheinfelden

 

Medienpartner


                             

 

 

Wirtschaftsforum  Fricktal 2018 – Erfolgreicher Anlass im Forschungszentrum der Syngenta in Stein

 

Impressionen

Das diesjährige Fricktaler Wirtschaftsforum war schon nach kurzer Zeit ausgebucht. Das Programm mit einer Besichtigung des Syngenta-Forschungszentrums in Stein und anschliessenden Referaten rund ums Thema Digitalisierung stiess auf grosses Interesse. Gegen 200 Personen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nahmen am 20. September 2018 am Fricktaler Wirtschaftsforum teil.

Regula Ruetz, Direktorin metrobasel, befasste sich in ihrem Referat mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. Dabei ging sie unter anderem auch darauf ein, welche Fähigkeiten in Zukunft gefragt sein werden und was zu tun ist, damit die Schweiz für die Zukunft gerüstet ist.  Achim Dannecker, Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz, zeigte mit seinem Roboter Pepper, welche Einsatzmöglichkeiten es für Roboter in Zukunft geben wird. Pepper zeigte gleich vor Ort sein Können im Staubsaugen, als Tai Chi-Lehrer, als Kenner des Fricktals und im Smalltalk. Regina Ammann, Leiterin External Affairs Schweiz der Syngenta, zeigte schliesslich eindrücklich auf wie Digitalisierung in der Landwirtschaft bereits heute eine wichtige Rolle spielt und wie Innovation und Technologiefortschritt in Zukunft unabdingbar sein werden.

Wir danken der Syngenta herzlich für die Gastfreundschaft und den offerierten Apéro Riche. Ebenso danken wir unseren Sponsoren und allen Teilnehmenden am Wirtschaftsforum 2018.

Programm Wirtschaftsforum 2018

 

Die Präsentationen:

Begrüssung – Christian Fricker, Präsident Fricktal Regio Planungsverband

Begrüssung und Vorstellung Syngenta – Regina Ammann, Leiterin External Affairs Schweiz, Syngenta

Digitalisierung und Arbeitsmarkt – Regula Ruetz, Direktorin metrobasel

Humanoide Roboter – Pflegeroboter der Seele? – Achim Dannecker, Dozent Fachhochschule Nordwestschweiz

Kann Technologie die Welt ernähren? – Regina Ammann, Leiterin External Affairs Schweiz, Syngenta

 

Das Wirtschaftsforum in den Medien:

NFZ , 25. September 2018: Digitalisierung – Segen oder Fluch?

AZ, 22. September 2018: Die Digitalisierung bedroht Buchhalter und Kassierer

Fricktal24, 21. September 2018 – Wirtschaftsforum 2018 blickte in die digitale Zukunft

NFZ, 14. September 2018: Interview mit Regina Ammann, Syngenta

 

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren:

Partner Wirtschaftsforum Fricktal 2018

A Sponsor

B Sponsoren 

   

 

 

 

 

C Sponsoren

Ackermann + Wernli AG, Aarau • Brogle AG, Schreiner – Küchen, Wittnau • KOCH+PARTNER, Laufenburg • Metron Verkehrsplanung AG, Brugg • NEUE AARGAUER BANK AG, Rheinfelden

Transportpartner                             Medienpartner


                             

 


Wirtschaftsforum 2017 in Gipf-Oberfrick

Impressionen

Das Wirtschaftsforum Fricktal ist ein wichtiger Treffpunkt für Fricktaler Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Der Mix aus hochkarätigen Referaten und die Möglichkeit für Networking zeichnen diesen Anlass besonders aus.

Das Wirtschaftsforum vom 21. September 2017 beschäftigte sich mit der Entwicklung der Fricktaler Wirtschaft, mit Herausforderungen und Megatrends in der Arbeitswelt. Mit Regula Ruetz und Karin Frick durften wir zwei Referentinnen der renommierten Think Tanks metrobasel und Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) begrüssen.

Regine Leutwyler: Willkommen in Gipf-Oberfrick

Regula Ruetz: Perspektiven Fricktal

 

Das Wirtschaftsforum in den Medien:
Aargauer Zeitung (Bericht vom 23.9.17)
Fricktal24 (Bericht vom 22.9.17)

                

 


Wirtschaftsforum 2016 in Möhlin

Am 22. September 2016 fand das Fricktaler Wirtschaftsforum in Möhlin zum Thema Aging statt.

                              .

Impressionen

Fredy Böni: Willkommen in Möhlin

Kai Gramke: Aging und Megatrends

Regula Ruetz: Aging und „Raum und Wohnen“

Susanne Hochuli: Aging und Migration